Hobbyrider von Ralf Basalla

Harley wird 100. Na und!

Es gab nur ganz wenige Mofas, an die man sich so zurück erinnern kann wie an den Hobbyrider von Hercules.

Viele sind es nicht mehr, die die bald 30 Jahre überlebt haben und noch auf den Straßen zu finden sind. Ralf Basalla hat so ein Fahrzeug und er fährt es auch. Ruhrgebiet - Cloppenburg, 240 km in 11 Stunden mit Pausen.

Gut, einiges ist noch nicht orginal. Ralf: “Der hochgezogene Sattel stammt von einer HR 2, war hier früher ganz gebräuchlich und ist auch super bequem. Der Tank war an den Seiten nicht verchromt, sondern gelb mit schwarzen Aufklebern.
Der Wärmeschutz am Auspuff ist Eigenbau, weil das Original nicht mehr zu bekommen ist. Ich habe 3 Jahre gebraucht, bis ich einen gute Originalauspuff hatte.
Gut, da sind noch ein paar kleine Fehler:
Die Originallampe vorne war schwarz und nicht Chrom, die Spiegel sind nicht ori... egal, hauptsache macht Spass.”

Was solls! Ab nach Hamburg und unter die Harleys, merkt bestimmt keiner und bei denen ist sowiso nix orginal.

[Home] [01] [02] [03] [04] [05] [06] [07] [08] [09] [10] [11] [12] [13] [14] [15] [16] [17] [18] [19] [20]